Haartransplantation
in der Cosmedica Clinic

Die Cosmedica Klinik ist eine akkreditierte, erstklassige Haartransplantationsklinik in der Türkei, die Nummer eins unter den auf Haartransplantationen spezialisierten Kliniken. Mit 16 Jahren Erfahrung sind wir immer an der Spitze der technologischen Entwicklungen in der Haartransplantationschirurgie.

Was ist eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation ist eine Form der Haarwiederherstellung, bei der gesundes Haar, das am Hinterkopf und an der Seite wächst, der so genannte Spenderbereich, in die Bereiche der Kopfhaut verpflanzt wird, die unter Haarausfall leiden.

Im Gegensatz zu den Haaren auf der Oberseite der Kopfhaut ist das Spenderhaar, das am Hinterkopf und an der Seite wächst, immun gegen die schädlichen Auswirkungen von Dihydrotestosteron, einem Androgen, das Haarausfall verursacht.

Video abspielen

Haartransplantationstechniken

Die Cosmedica Klinik verwendet nur die modernsten, sichersten und effektivsten Haartransplantationstechniken.

Veraltete Techniken wie die Follicular Unit Transplantation (FUT), auch „Strip-Chirurgie“ genannt – bei der ein Hautstreifen aus dem Spenderbereich entnommen und die Haarfollikel entnommen werden – werden in unserer preisgekrönten Klinik nicht angewendet.

Stattdessen konzentrieren wir uns auf die neueren Techniken der Follicular Unit Extraction (FUE) und der Direct Hair Implantation (DHI), insbesondere auf die verbesserten DHI-Methoden FUE Sapphire und Micro Sapphire.

MODERNE TRANSPLANTATGEWINNUNG

FUT – Follicular Unit Transplantation

Bei der Follicular Unit Transplantation oder Strip-Methode entnimmt der Arzt einen schmalen Hautstreifen mit intakten Haaren, vorzugsweise aus dem Hinterkopf, dem Spenderbereich. Die Hautränder an der offenen Stelle gilt es zu verschließen. In der Regel bleibt eine kaum sichtbare Narbe zurück. Anschließend werden die einzelnen Hautteile umfassend im Labor auf die Haartransplantation vorbereitet. Der Fokus liegt auf den Haarfollikeln, den follikulären Einheiten, die gezielt aus der Hautpartie herausgefiltert und später Schritt für Schritt in die kahle Kopfhaut verpflanzt werden.

GESCHÜTZTE FOLLIKEL

Was ist eine direkte Haarimplantation?

DHI ist eine fortschrittliche Form der FUE, bei der die Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und dann mit demselben Spezialinstrument direkt in den Empfängerbereich implantiert werden, so dass die Notwendigkeit entfällt, zuvor Empfängerstellen zu schaffen.

Diese präzise und kontrollierte Methode gewährleistet eine höhere Überlebensrate der transplantierten Haare, was zu natürlicheren Ergebnissen führt.

Wer braucht eine Haartransplantation?

Sie ist die häufigste Form von Haarausfall – die androgenetische Alopezie, erblich, hormonell bedingter Haarausfall. Allein in Deutschland leidet jeder zweite Mann darunter, meist beginnend mit Geheimratsecken oder kahlen Stellen. Ausschlaggebend für den Haarverlust ist das Hormon Dihydrotestosteron (DHT). Die Haarwurzeln vertragen DHT nicht und fallen aus. Wer unter androgenetischer Alopezie leidet bestimmen die Gene. So lässt sich der hormonell bedingte Haarverlust nicht abwenden. Es ist eine Frage der Zeit. Schlimmstenfalls bleibt am Hinterkopf nur ein lichter Haarkranz zurück. Zum vollständigen Haarverlust kommt es bei der androgenetischen Alopezie jedoch nicht. Der Grund: die Haare am Hinterkopf sind gegen das Hormon DHT immun. Es handelt sich um DHT-resistente Haarwurzeln. Bei Frauen hingegen äußert sich der hormonell bedingte Haarausfall anders. Es bildet sich keine Glatze, sondern vielmehr dünnen die Haare aus, speziell im Bereich des Mittelscheitels.

Gelegentlich sind auch Verbrennungen, Verletzungen und Operationen die Ursache von Haarausfall. Dasselbe gilt für Hauterkrankungen wie Alopecia areata, kreisrunder Haarausfall, und Folliculitis decalvans, entzündete Haarbälge. Klingen die Entzündungen ab, können sie kahle Stellen hinterlassen.

Unumkehrbarer (irreversibler) Haarausfall lässt sich zwar medikamentös behandeln, doch gerade bei Männern regen Präparate wie Minoxidil oder Finasterid den natürlichen Haarwuchs nicht wieder an. Sie bringen den Haarverlust lediglich zum Stillstand – zumindest für die Dauer der Therapie. Entfällt der medikamentöse Einfluss, setzt der Haarausfall wieder ein. Die langfristige Alternative: eine Haartransplantation.

Kostenlose Bewertung der Haartransplantation

Wenn Sie an unseren Dienstleistungen interessiert sind, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Die Experten von Cosmedica werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen eine Bewertung und Beratung durch Dr. Acar zukommen zu lassen.

Was verspricht das Verfahren?

Der Hauptzweck jeder Art von Haartransplantation besteht darin, das verlorene Haar wiederzugewinnen und das Erscheinungsbild durch eine vollere Haarpracht zu verbessern. Diese ästhetischen Erwartungen sind eine große Motivation für unsere Patienten.

Obwohl die Haartransplantation ein chirurgischer Eingriff ist, tragen neue Techniken dazu bei, Schmerzen zu vermeiden. Auch die Methoden der Haartransplantation entwickeln sich rasch weiter.

man with full hair and full beard
Doctor Acar performing a hair transplant surgery

In den letzten Jahren hat sich die FUE-Technik (Follicular Unit Extraction) bei der Haartransplantation durchgesetzt. Die Kliniken, die Haartransplantationen durchführen, haben sich schnell für diese Technik entschieden, da sie einfach durchzuführen und weitgehend schmerzfrei ist. Bei der FUE-Haartransplantation werden Schmerzen und andere Nebenwirkungen reduziert, und es werden hervorragende Ergebnisse erzielt, weil einzelne Haare verpflanzt werden.

Bei dieser Technik ist kein Nähen erforderlich. Dies ist ein wesentlicher Faktor für die Vermeidung von Schmerzen. Auch wenn dies selten vorkommt, ist in einigen Fällen ein leichter Schmerz zu spüren, wenn die Wirkung der Anästhesie nachlässt. Dies lässt sich jedoch mit Hilfe von Schmerzmitteln, die Ihnen Ihr Facharzt verschreibt, leicht beheben.

Dank des beschleunigten Heilungsprozesses können Sie schon nach wenigen Wochen wieder arbeiten. Es kann bis zu 12 Monate dauern, bis das Haar vollständig nachgewachsen ist und Sie wieder ein volles Haar haben.

Was Sie nach dem Eingriff erwartet

Nach der Haartransplantation ist es wichtig, dass Sie sich darüber im Klaren sind, was Sie während des Erholungsprozesses zu erwarten haben.

Unmittelbar nach dem Eingriff kann die Kopfhaut empfindlich sein, und es kann zu Schwellungen und Rötungen im behandelten Bereich kommen. Diese Nebenwirkungen sind im Allgemeinen gering und sollten innerhalb weniger Tage abklingen. Ihr Arzt kann Ihnen Schmerzmittel verschreiben oder rezeptfreie Präparate empfehlen, um die Beschwerden zu lindern.

Es ist auch wichtig, dass Sie die postoperativen Anweisungen Ihres Arztes befolgen. Dazu kann es gehören, anstrengende Aktivitäten zu vermeiden und locker sitzende Hüte oder andere Kopfbedeckungen zu tragen, um den Behandlungsbereich zu schützen.

In den ersten Wochen kann es vorkommen, dass die transplantierten Haare ausfallen. Dies ist ein natürlicher Teil des Prozesses, der als „Schockverlust“ bezeichnet wird. Nach einigen Monaten sollten Sie jedoch an den behandelten Stellen neuen Haarwuchs sehen.

Es ist wichtig, dass Sie realistische Erwartungen haben und sich darüber im Klaren sind, dass es mehrere Monate dauern kann, bis sich das endgültige Ergebnis voll entfaltet. Mit der richtigen Pflege und Nachsorgeterminen können Sie den Erfolg Ihrer Haartransplantation sicherstellen.

Kontaktaufnahme & Beratungstermin vereinbaren

Haben Sie Interesse an einer Haartransplantation in Istanbul oder offene Fragen zu Ihrer aktuellen Haarsituation? Wir erstellen für Sie Ihre Haaranalyse! Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose, individuelle Beratung und wir klären Ihre offenen Fragen.

Lassen Sie sich von einem unserer Haartransplantationsspezialisten analysieren und beraten.

EN Web Site - Form

  • Hidden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.